Seit 1950 dreht sich bei uns alles um die Zufriedenheit der Kunden.

Mit der Herstellung von Bohrbüchsen und Normteilen hat sich die Firma Make AG seit Jahrzehnten einen Namen im internationalen Werkzeug-, Formen- und Maschinenbau gemacht. Max Keller, der Namensgeber der Firma Make AG, hat als Pionier im Normalienbereich bereits 1950 in Burgdorf mit der eigenen Produktion von Bohrbüchsen begonnen. Mit der Übernahme der Firma durch die zweite Generation im Jahre 1995, heute mit Sitz in Heimberg, sind weitere Aktivitäten dazu gekommen.

Ab 1995 wurde die Düsenproduktion ausgebaut. 1996 konnte eine Konstruktionsabteilung mit CAD-Unterstützung angegliedert werden. Seit 2000 realisiert die Make AG kundenorientierte Lösungen im Bereich der Medizinaltechnik. Um die immer komplexer werdenden Prozesse innerhalb der Firma zu optimieren, führten wir ein Managementsystem ein. Seit 2008 ist dieses Managementsystem nach ISO 9001 und ISO 14001 zertifiziert.

Heute werden von den 25 qualifizierten Mitarbeitern neben Bohrbüchsen und Normteilen auch Spezialanfertigungen und Kundenteile nach Zeichnungen hergestellt. Durch die grosse Flexibilität der Firma und der eigenen Ingenieurabteilung können ganze Prozesse angepasst werden. Im Vordergrund steht eine optimale Kundenbetreuung, um die Produkte termingerecht, kostenbewusst und in einer hohen Qualität anzubieten.